GE Power ist Konsortialführer für das 1.000 MW Kraftwerk Ostroleka C in Polen

  • GE Power baut Ostroleka C mit hocheffizienten und emissionsarmen Technologien, einschließlich der Systeme zur Rauchgasreinigung, die die neuesten EU-Standards in Bezug auf lokale Emissionen erfüllen
  • Das Projekt baut auf dem globalen Know-how von GE im Bereich Entwicklung, Beschaffung und Inbetriebnahme (Engineering, Procurement and Commissioning - EPC) auf, das eine installierte Basis von 100 GW und mehr als 200 Energieprojekte umfasst

Baden, Schweiz - 4. April 2018 - GE Power ist im Konsortium mit Alstom Power Systems1 federführend für das EPC zum Bau des ultra-superkritischen (USC) Kohlekraftwerks Ostroleka C in Polen. Vorbehaltlich des finanziellen Abschlusses des Projekts wird die Anlage innerhalb von 56 Monaten nach der offiziellen Auftragsfreigabe in Betrieb gehen und eine Bruttoleistung von 1.000 MW erzeugen - genug, um 300.000 Haushalte in Polen mit Strom zu versorgen. Der Standort in Stuttgart ist für das Engineering des Dampferzeugers in dem Projekt verantwortlich.

Neben der gemeinsamen Leitung des Konsortiums wird GE Power seine marktführenden ultra-superkritischen (USC) Technologiekomponenten (Kessel- und Dampfturbinengenerator) für dieses neue Kraftwerk entwerfen, herstellen und liefern. Mit der USC-Technologie wird die Anlage mit einem Wirkungsgrad von 46% den höchsten Wirkungsgrad bei einem Dampfkraftwerk in Polen erreichen, der weit über dem globalen Durchschnitt von 33% liegt. Jede Verbesserung der Effizienz um einen Prozentpunkt reduziert die CO2-Emissionen von Kohlekraftwerken deutlich um mehr als 2 Prozentpunkte. GE Power wird auch moderne Umweltkontrollsysteme wie elektrostatische Abscheider und eine Nassentschwefelungsanlage liefern. Diese Technologien stellen sicher, dass Ostroleka C die strengsten Emissionsanforderungen erfüllt, die in der jüngsten EU-Richtlinie gefordert werden.

„GE Power freut sich über das Vertrauen von Enea und Energa und darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um Ostroleka C zu bauen. Diese Anlage wird unsere EPC-Erfahrung mit führender kohlebasierter Technologie zusammenbringen und Polen dabei helfen, seinen Energiebedarf zu decken und gleichzeitig die neuesten EU-Standards in Bezug auf die Luftqualität einzuhalten", sagte Andreas Lusch, CEO von GE's Geschäftsbereich Steam Power.

Die EPC-Expertise von GE kommt von mehr als 100 GW, die über 200 integrierte Projekte installiert wurden. Das EPC von GE Steam Power wurde zudem mit dem ‚Kohlekraftwerk des Jahres‘ und ‚EPC des Jahres 2015‘ für die Kraftwerke Manjung und 2016 für Tanjung Bin, beide in Malaysia, ausgezeichnet.

„Unsere Aufgabe bei GE besteht darin, unsere Kunden und Länder wie Polen bei der Auswahl und Implementierung der Energiesysteme zu unterstützen, die ihren Anforderungen hinsichtlich Energieversorgungssicherheit, Kosten und Nachhaltigkeit am besten entsprechen", sagte Peter Stracar, CEO von GE in Europa. „GE verfügt über das breiteste Technologieportfolio, um Polen dabei zu helfen, seine natürlichen Ressourcen so effizient wie möglich zu nutzen und die Energiewende in Europa zu unterstützen."

GE Power ist seit mehr als 70 Jahren in Polen präsent, beginnend mit den Werken in Elblag und Wroclaw, und hat kürzlich das 858 MW-Dampfkraftwerk in Belchatów geliefert. GE Power ist derzeit auch Konsortialpartner für das ultra-superkritisches Dampfkraftwerk Opole 2 x 900 MW. Seit 2010 sind die Technologien zur Rauchgasreinigung von GE Power in verschiedenen Kraftwerken in ganz Polen integriert und unterstützen das Land bei der Emissionsminderung von mehr als 20 Millionen Nm3/h Rauchgas. Weitere 10 Millionen Nm3/h befinden sich derzeit im Bau.

  1. Aus juristischen Gründen konnte die am Projekt beteiligte französische Gesellschaft von Alstom Power Systems noch nicht zu einer Gesellschaft von GE umfirmiert werden.

Über GE Power
GE Power ist weltweit führend in der Stromerzeugung und bietet Technologien, Lösungen und Dienstleistungen über die gesamte Energie-Wertschöpfungskette von der Erzeugung bis zum Verbrauch an. Wir transformieren die Energiewirtschaft, indem wir alle Ressourcen des ersten ‚Digital Industrial‘ Unternehmens der Welt in uns vereinen. Unsere Kunden sind in mehr als 150 Ländern tätig und gemeinsam beleuchten wir Städte, bauen Volkswirtschaften auf und verbinden und versorgen damit mehr als ein Drittel der Stromversorgung der Welt.
Besuchen Sie die Unternehmenswebseite http://www.gepower.com für weitere Informationen. Folgen Sie GE Power auf Twitter unter @GE_Power und auf LinkedIN unter GE Power.


Pressekontakte

GE Power
Andrea Doane
T +41 7955 47013
andrea.doane@ge.com

GE Deutschland
Dominik Beyer
T +49 621 329 1537
dominik.beyer@ge.com

Tags