GE in Jenbach mit dem GEO Award der „Fabrik des Jahres" ausgezeichnet

Oct 19, 2017
  • Brilliant Factory von GE wird mit dem GEO Award in Europas „härtesten“ Benchmark-Wettbewerb ausgezeichnet 
  • Intelligent vernetzte Fabrik fertigt Jenbacher Gasmotoren und Blockheizkraftwerke 
  • Standort von GE ist führend in Nachhaltigkeit, Aus- und Weiterbildung und Energiebilanz
 

Jenbach, Österreich, 19. Oktober 2017 - GE (NYSE: GE) hat angekündigt, dass das Werk der Distributed Power Unternehmenssparte in Jenbach, Österreich mit dem GEO Award der Fabrik des Jahres 2017 ausgezeichnet wurde. 

Die Brilliant Factory von GE im österreichischen Tirol ist mit ihrer Fertigung von Jenbacher* Gasmotoren und Blockheizkraftwerken der Sieger in dieser Kategorie des Wettbewerbs. „Die Fabrik des Jahres/ GEO“ ist ein Benchmark für produzierende Unternehmen, nach eigenen Angaben der härteste für die verarbeitende Industrie in Europa. In ihm spiegelt sich die Entwicklung der modernen Produktion von Lean Management hin zu operativer Exzellenz wider. Er wird seit 1992 von der Unternehmensberatung A.T. Kearney und der Fachzeitung "Produktion" veranstaltet. GEO steht für Global Excellence in Operations.

„Der Gewinn des GEO Awards zur Fabrik des Jahres ist eine großartige Wertschätzung für unsere Arbeit. Der Award zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg und am Puls der Zeit sind. Diese Auszeichnung ist eine klare Bestätigung dafür, dass wir Vieles richtig machen. Der GEO Award motiviert uns, das Brilliant-Factory-Konzept weiter voranzutreiben und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei dieser Transformation zu begleiten“, sagt Martin Mühlbacher, Standortleiter bei GE Power in Jenbach.

Die Juroren der Auszeichnung überzeugte die intelligent vernetzte Fabrik mit dem hohen Digitalisierungsgrad sowie die Realisierung eines „Brilliant Place to Work“. Dabei wird in der Brilliant Factory von GE die Fertigung mit den einzelnen Geschäftsprozessen verzahnt sowie Lean-Prinzipien und digitale Tools miteinander kombiniert. Prozesse zur Liefertermintreue, Qualität und Kosteneffizienz sind durch den Einsatz digitaler Tools entlang der gesamten Wertschöpfungskette über eine Wertstromanalyse transparent. Mit Hilfe der Visualisierung unter Verwendung von Echtzeitdaten kann nicht-wertschöpfende Zeit reduziert werden.

Weitere ausschlaggebende Kriterien für die Auszeichnung sind die Programme zur Nachhaltigkeit, zur Aus- und Weiterbildung sowie zur Energiebilanz. Der Standort verfügt über eine virtuelle Energiezentrale basierend auf Predix*, der IIoT- Plattform von GE, die das Blockheizkraftwerk zur Stromversorgung und Wärmenutzung steuert. Zusätzlich versorgen die Prüfstände die Lackieranlage und Büros umweltschonend mit Strom und Wärme. Der überschüssige Strom wird in das lokale Netz eingespeist.

Das Aus- und Weiterbildungskonzept in Jenbach legt einen Schwerpunkt auf die digitale Transformation als kulturellen Wandel. Anhand dieses Prinzips werden in Jenbach jährlich bis zu 110 junge Talente ausgebildet.

Über den Fabrik des Jahres/ GEO Award

Unabhängig von den Ergebnissen erhalten alle Teilnehmer des Wettbewerbs zur Fabrik des Jahres eine detaillierte, vertrauliche Auswertung in Form eines Feedback- Reports, der Aufschluss über die Position des Unternehmens im Wettbewerb gibt und auf mögliche Verbesserungspotenziale hinweist. Seit dem Beginn im Jahr 1992 haben mehr als 2.000 Fabriken diesen Benchmark-Wettbewerb genutzt, um ihre eigenen Stärken und Schwächen zu analysieren und Verbesserungen auszuarbeiten

Weitere Informationen: www.Fabrik-des-Jahres.de www.geo-award.com 

Über GE 

GE ist das führende digitale Industrieunternehmen. GE verändert die Industrie durch softwarebasierte Technologien und Lösungen, die vernetzt, reaktionsschnell und vorausschauend sind. Der Wissensschatz von GE ist global und lebt vom ständigen Austausch durch den „GE Store“, in dem alle Geschäftsbereiche ihre Technologien, Strukturen und ihr Wissen weitergeben und auf dieselben Ressourcen zugreifen können. Jede Erfindung treibt Innovationen und Anwendungsmöglichkeiten in unseren Industriezweigen voran. GE spricht die Sprache der Industrie: Mit seinen Mitarbeitern, Services, Technologien und Ressourcen liefert GE bessere Ergebnisse für seine Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf www.ge.com/de

Über die Distributed Power-Sparte von GE in Jenbach

Die Distributed Power Unternehmenssparte von GE, einer der führenden Anbieter von Anlagen, Motoren und Dienstleistungen auf dem Gebiet der dezentralen Energieversorgung, ist auf die Energieerzeugung und Gasverdichtung nahe am oder direkt beim Verbraucher spezialisiert. Die Produktpalette der Distributed Power Sparte umfasst hoch effiziente, treibstoffflexible Industrie-Gasmotoren, die mit einer Leistung von je 100 kW bis 10 MW Strom und Leistung für zahlreiche Branchen weltweit erzeugen. Wir betreuen weltweit mehr als 35.000 Gasmotoren über ihre gesamte Lebensdauer hinweg. Für die Kunden bedeutet dies Unterstützung in der Bewältigung ihrer betrieblichen Herausforderungen und in ihrer erfolgreichen Geschäftsentwicklung insgesamt - überall und jederzeit. Dafür steht das globale Servicenetzwerk von GE unmittelbar vor Ort für rasche Serviceleistung bereit und wird dabei von Serviceanbietern in über 100 Ländern unterstützt. Die Distributed Power Unternehmenssparte hat ihren Hauptsitz in Jenbach, Österreich.

Pressekontakte

GE Distributed Power

Susanne Reichelt

T +43 5244 600 2382

susanne.reichelt@ge.com 

GE Deutschland

Dominik Beyer

T +49 621 329 1537

dominik.beyer@ge.com 

*Predix und Jenbacher sind eine Trademark der General Electric Company