Erster Maschinenkopf für Offshore-Windpark Merkur fertiggestellt

Paris, 5. April 2017 – GE Renewable Energy gibt bekannt, dass der erste von 66 Maschinenköpfen für den Offshore-Windpark Merkur kürzlich die Montagelinie verlassen hat. Er wird, wie geplant, am GE-Standort Saint-Nazaire (Frankreich) gelagert, während die Fertigung weiterer Maschinenköpfe stattfindet. Diese werden dann zu unserem logistischen Operationsdrehkreuz in Eemshaven (Niederlande) verschickt, wo im Frühjahr 2018 die Installationsarbeiten beginnen werden.

"Merkur ist ein sehr bedeutendes Projekt und als Windpark strategisch wichtig für uns, da er uns die Möglichkeit bietet, unsere Exportaktivitäten in Saint Nazaire weiter zu intensivieren, während gleichzeitig neue strategische Projekte in Angriff genommen werden. Erst letzte Woche haben wir unseren ersten Offshore-Deal mit China bekannt gegeben, durch den GE zum derzeit einzigen Anbieter wird, der Offshore-Windenergieanlagen auf dem amerikanischen Kontinent, in Europa und in Asien aufgestellt haben wird", so John Lavelle, CEO des Offshore-Windbereichs von GE.

Der Windpark Merkur befindet sich ca. 35 km nördlich der Insel Borkum in der Nordsee und besteht aus 66 Anlagen, die rund 1.750 GWh im Jahr erzeugen werden, genug saubere Energie, um etwa 500.000 Haushalte zu versorgen. Bei seiner Fertigstellung (Ende 2018) wird Merkur einer der größten Offshore-Windparks in Deutschland sein.

 

Über GE Renewable Energy

GE Renewable Energy ist ein $9 Mrd.-Start-up, das eines der breitesten Produkt- und Serviceportfolios in der Erneuerbare-Energien-Industrie in sich vereint. Durch die Kombination von Onshore- und Offshore-Windkraft, Wasserkraft und innovativen Technologien, wie gebündelter Solarenergie, hat GE Renewable Energy weltweit eine Kapazität von mehr als 370 Gigawatt installiert, damit die Welt besser und sauberer arbeiten kann. Mit 13.000 Mitarbeitern in über 55 Ländern kann GE Renewable Energy auf die Ressourcen des ersten digitalen Industriekonzerns der Welt zurückgreifen. Wir möchten der Welt vor Augen führen, dass niemand je in der Position sein sollte, sich zwischen günstiger, zuverlässiger und nachhaltiger Energie entscheiden zu müssen.


Folgen Sie GE Renewable Energy auf Twitter @GErenewables oder http://www.gerenewableenergy.com/de

 

Pressekontakte

Sebastien Duchamp
GE Renewable Energy
+33 6 73 19 59 64
Sebastien.duchamp@ge.com


Dominik Beyer
GE Germany
+49 621 32 91 537
Dominik.beyer@ge.com

Tags