COGEN Europe würdigt das Leuchtturmprojekt des deutschen Energieversorgers Stadtwerke Kiel, in dem J920 FleXtra Gasmotoren von GE zum Einsatz kommen sollen

  • Die Stadtwerke Kiel planen ein mit 20 J920 FleXtra Gasmotoren von GE betriebenes 190-MW-Gasmotorenheizkraftwerk in Kiel
  • Eine der Europäischen Handelsorganisationen zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung würdigt das Leuchtturmprojekt des Energieversorgers im Rahmen der Energiewende in Deutschland
  • Das Projekt bietet mehr als 90 Prozent Wirkungsgrad und setzt neue Maßstäbe in den Bereichen Flexibilität, Effizienz und ökologische Nachhaltigkeit

Der Geschäftsbereich Distributed Power von GE (NYSE: GE) hat heute mitgeteilt, dass das vom städtischen Energieversorger Stadtwerke Kiel konzipierte 190-Megawatt-(MW)-Gasmotorenheizkraftwerk in Norddeutschland mit dem COGEN Europe Recognition Award 2016 für Marktentwicklung ausgezeichnet wurde. Das in Planung befindliche Kraftwerk soll von 20 Jenbacher 9,5-MW-Gasmotoren des Typs J920 FleXtra, den leistungsstärksten Gasmotoren im Verbrennungsmotoren-Portfolio von GE, angetrieben werden. Die Auszeichnung wurde während der Energiemesse POWER-GEN Europe in Mailand verkündet. Andreas Halberschmidt, kaufmännischer Projektleiter bei den Stadtwerken Kiel, nahm die Auszeichnung im Namen der Kieler Stadtwerke entgegen. Das Veranstaltungsprogramm der POWER-GEN Europe wird von einem renommierten internationalen Kongress begleitet. An dieser namhaften Veranstaltung der Energieerzeugungsbranche nehmen führende Organisationen und wichtige Entscheidungsträger teil.

„Wir sind stolz darauf, dass COGEN Europe das Kraft-Wärme-Kopplungs-Projekt der Stadtwerke Kiel ausgezeichnet hat, das mit unserem leistungsstärksten Jenbacher Gasmotor, dem J920 FleXtra, betrieben werden soll“, freut sich Carlos Lange, President der Distributed-Power-Sparte von GE. „Das Projekt in Kiel ist eines von mehreren wichtigen Kraft-Wärme-Kopplungs-Projekten in Europa, die anschaulich zeigen, wie gut unsere J920-FleXtra-Technologie die Bewältigung der Herausforderungen in der globalen Energieversorgung unterstützen kann.“

Das neue Gasmotorenheizkraftwerk soll ab Oktober 2018 ein älteres Kohlekraftwerk ersetzen und die Region mit 190 MW elektrischer Energie sowie 192 MW thermischer Energie für das örtliche Fernwärmenetz versorgen. Der Gesamtwirkungsgrad des neuen Kraftwerks wird über 90 Prozent, der thermische Wirkungsgrad 45 Prozent betragen.

Als bundesweit einzigartiges Projekt gilt das in Entwicklung befindliche neue Gasmotorenheizkraftwerk als Modell, das neue Maßstäbe für Flexibilität, Effizienz und ökologische Nachhaltigkeit im Rahmen der deutschen „Energiewende“, also des Übergangs zur Energieversorgung aus saubereren Quellen, einschließlich erneuerbarer Energieträger und effizienterer, erdgasbetriebener Kraft-Wärme-Kopplungs-Systeme, setzt.

Das Projekt der Stadtwerke Kiel ist in zwei Phasen gegliedert. Die erste Phase umfasst die Planung und den Bau des Pumpenhauses zum Anschluss an das Fernwärmenetz, des Elektrodenkessels und des Wärmespeichers sowie die Zeitplanung und Einholung der Betriebsgenehmigung für das gesamte System einschließlich der Gasmotoren. Der Beginn der zweiten Projektphase, die auch den Bau des mit Gasmotoren betriebenen Kraftwerks mit einschließt, ist noch abhängig von der Notifizierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWK-G) durch die EU-Kommission. Das dafür vorgeschriebene Notifizierungsverfahren läuft derzeit.

Die 20 Jenbacher J920 FleXtra Gasmotoren, die das Herzstück der Anlage bilden sollen, werden einen großen Beitrag zur Netzstabilität leisten. Die Betriebsflexibilität des modularen Kraftwerks ermöglicht eine ausgewogene Energieversorgung, während die Integration eines Elektrodenkessels (Kraft-zu-Wärme), der in Zeiten von Stromüberschuss aus erneuerbaren Energiequellen eingesetzt wird, eine äußerst flexible und wirtschaftliche Lösung darstellt. Dadurch wird nicht nur die Energieversorgung für die Region, sondern auch die Rentabilität des Betriebs gewährleistet. Es wird erwartet, dass sich der jährliche CO2-Ausstoß im Vergleich zum bisherigen Kohlekraftwerk von 1,8 Millionen Tonnen auf ca. 540.000 Tonnen reduziert.


Der Geschäftsbereich Distributed Power von GE
Der Geschäftsbereich Distributed Power von GE, einer der führenden Anbieter von Anlagen zur Energieerzeugung, Motoren und Dienstleistungen, ist auf die Energieerzeugung und Gaskompression nahe am Verbraucher spezialisiert. Die vielfältige Produktpalette von Distributed Power umfasst äußerst effiziente, kraftstoffflexible Industrie-Gasmotoren, die mit einer Leistung von 200 kW bis 10 MW Strom für zahlreiche Branchen weltweit erzeugen. Darüber hinaus betreut das Unternehmen weltweit über 36.000 Gasmotoren über ihre gesamte betriebliche Lebensdauer und hilft Ihnen dadurch, ihre betrieblichen Herausforderungen zu meistern und erfolgreich zu sein – überall und jederzeit. Das weltweite Servicenetzwerk von GE mit autorisierten Serviceanbietern in über 170 Ländern setzt sich vor Ort mit Ihnen in Verbindung, um schnell auf Ihren Servicebedarf zu reagieren. Die Zentrale des Geschäftsbereichs Distributed Power von GE befindet sich in Jenbach, Österreich.

Über GE Power
GE Power ist im Bereich Energieerzeugung weltweit führend und verfügt über eingehendes Fachwissen, um den Kunden dabei behilflich zu sein, Elektrizität aus einer breiten Palette von Energieträgern zu erzeugen. Wir verändern die Strombranche durch das digitale Kraftwerk, die größte und effizienteste Gasturbine der Welt, Anlagen im vollständigen Gleichgewicht, Upgrade- und Servicelösungen sowie unsere Software, die den größten Nutzen aus den Daten herausholt. Unsere innovativen Technologien und digitalen Angebote tragen dazu bei, Energie leistbarer, zuverlässiger, leichter zugänglich und nachhaltiger zu machen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.gepower.com. Folgen Sie GE Power auf Twitter @GE_Power und auf LinkedIn unter GE Power.

Über GE
GE (NYSE: GE) ist das digitale Industrieunternehmen der Welt und verändert die Branche durch verbundene, reaktionsschnelle und vorausschauende softwaregesteuerte Maschinen und Lösungen. GE ist rund um einen weltweiten Wissensaustausch, den „GE Store“, organisiert, über den alle Geschäftsbereiche auf dieselben Technologien, Märkte, Strukturen und intellektuellen Leistungen zugreifen und diese miteinander teilen können. Jede Erfindung fördert geschäftsbereichsübergreifend weitere Innovationen und Anwendungen. Durch Menschen, Dienstleistungen, Technologie und Größe bietet GE den Kunden bessere Ergebnisse, weil wir die Sprache der Branche sprechen. www.ge.com
 

Pressekontakt
Susanne Reichelt
Communications Manager
GE Power & Water
+43 664 80833 2382
susanne.reichelt@ge.com

Tags