GE ernennt neuen National Executive für Deutschland und Österreich

  • Wolfgang Dierker neuer National Executive für GE in Deutschland und in Österreich
  • Stephan Reimelt scheidet aus dem Unternehmen aus

Berlin, 17. Juli 2017 – Mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 ernennt GE (NYSE: GE) Dr. Wolfgang Dierker zum National Executive für Deutschland und Österreich. In dieser Rolle ist er für die Positionierung von GE in Deutschland und in Österreich sowie das Engagement mit strategisch wichtigen Kunden und Partnern verantwortlich. In den vergangenen sieben Jahren hat Dierker die Interessen des Unternehmens erfolgreich gegenüber Politik und Verbänden vertreten und 2016 zusätzliche Aufgaben im Bereich der Digitalpolitik in Europa übernommen. Wolfgang Dierker wird seinen Dienstsitz in Berlin haben.


Die Verantwortung für Deutschland und Österreich wird Dierker von Prof. Dr.-Ing. Stephan Reimelt übernehmen. Reimelt hat sich nach sechs Jahren bei GE entschlossen, zum
30. September 2017 aus dem Unternehmen auszuscheiden. In seinen Rollen als President and CEO GE Germany and Europe sowie als CEO GE Power Conversion hat Reimelt in erheblichem Maße zum Ansehen des Unternehmens beigetragen. Während seiner Zeit als CEO für GE Energy in Deutschland (2011-2014) hat sich der Umsatz des Energiegeschäfts von GE in Deutschland mehr als verdoppelt, ebenso wurden erfolgreich neue Marktsegmente erschlossen.


„Die Ernennung von Wolfgang Dierker ist Beweis dafür, dass GE über eine Reihe großartiger Führungskräfte in Europa verfügt. Wir freuen uns, Wolfgang Dierker mit seiner Erfahrung und Expertise für diese Aufgabe gewonnen zu haben“, sagt Mark Hutchinson, President & CEO GE Europe. „Stephan Reimelt hat für das Unternehmen über die vergangenen Jahre hinweg erfolgreich neue Geschäftsmöglichkeiten identifiziert und GE als Meinungsführer positioniert. Wir bedanken uns bei Stephan sehr herzlich für seine Leistungen und wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg.“

 

Über GE

GE ist das führende digitale Industrieunternehmen. GE verändert die Industrie durch softwarebasierte Technologien und Lösungen, die vernetzt, reaktionsschnell und vorausschauend sind. Der Wissensschatz von GE ist global und lebt vom ständigen Austausch durch den „GE Store“, in dem alle Geschäftsbereiche ihre Technologien, Strukturen und ihr Wissen weitergeben und auf dieselben Ressourcen zugreifen können. Jede Erfindung treibt Innovationen und Anwendungsmöglichkeiten in unseren Industriezweigen voran. GE spricht die Sprache der Industrie: Mit seinen Mitarbeitern, Services, Technologien und Ressourcen liefert GE bessere Ergebnisse für seine Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf www.ge.com/de.

In Deutschland ist GE an mehr als 50 Standorten mit über 10.000 Mitarbeitern vertreten. Schwerpunkte sind Digitalisiserung, grüne Technologien, Medizintechnik sowie Forschung und Entwicklung.

 

Pressekontakt
Bernd Eitel
T +49 173 168 9682
bernd.eitel@ge.com

Tags